[19.10.17] Globale Probleme, Lösungspotenzial & Praxis: Das Prinzip Solidarische Landwirtschaft

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 19.10.2017
19:30 - 22:00

Veranstaltungsort
DemoZ Ludwigsburg

Kategorien


Im Rahmen der Kampagne „Solidarische Perspektiven entwickeln – jenseits von Wahlen und Populismus“ der Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen (FdA) organisieren wir diesen Vortrag.

19.10.2017 | 19.30 Uhr | DemoZ Ludwigsburg | Wilhelmstr. 45/1 | Eintritt frei |

Referent: Tomislav Knaffl (solawis.de Stuttgart)

Globale Probleme wie Hunger, Krieg, Krisen und Getrenntsein resultieren aus Privateigentum und Warenproduktion. Wie kommen wir zu friedlichen Wegen, unsere Bedürfnisse und uns mehr Verbundenheit zu erfüllen? Ein gangbarer Weg führt über das Commoning, das gemeinsame Produzieren und Verteilen, Pflegen der Infrastruktur, sowie das Vereinbaren der Regeln dafür. Konkrete Beispiele in der Nahrungsproduktion, in welchen die Warenform aufgeweicht wird sind allein in Deutschland über 100 Projekte solidarischer Landwirtschaft. Darin übernehmen die begärtnerten Mitglieder jährlich die Verantwortung, dass sich die Gärtner ihrerseits ihre Bedürfnisse erfüllen können; teilen sich die Ernte und vertiefen ihre Beziehung zu den Betrieben, von denen ihre Nahrung kommt. Eine gute Bedingung, darin auf Augenhöhe miteinander zu entscheiden.